August 2020 - Wir stellen uns erstmal vor...

3. Lehrjahr:

Wer bin ich?
 
Mein Name ist Tobias Thode, ich bin 23 Jahre alt und befinde mich aktuell im dritten und somit letzten Lehrjahr meiner Ausbildung bei der Volksbank Eutin.
In meiner Freizeit spiele ich im ortsansässigen Verein Fußball, fahre gerne Fahrrad oder gehe zum Angeln. Alles in allem stellt diese Kombination einen super Ausgleich zum Bank- und Schulalltag für mich dar.

Warum Bank als Ausbildung?
Nach meinem Abitur ging es für mich, wie wahrscheinlich für die meisten Abiturienten, erst einmal an die Universität. Ich habe mich für die Lehre der Wirtschaftsinformatik eingeschrieben. Der Studiengang passte allerdings nicht zu mir und meinen Interessen, weshalb ich mich nach Alternativen umsah. Die Alternativen sollten sich hauptsächlich mit wirtschaftlichen Themen auseinandersetzen und einen guten Praxisbezug bieten. In der engeren Auswahl befanden sich für mich die Ausbildungen zum Bankkaufmann, zum Industriekaufmann oder duale Studiengänge mit wirtschaftlichen Ausrichtungen. Letztendlich entschied ich mich für eine Ausbildung und die zum Bankkaufmann, da der Bankensektor unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen bietet.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Meiner Meinung nach ist die Grundphilosophie einer Genossenschaftsbank nachhaltig und zukunftsträchtig. Außerdem hat man bei der Volksbank Eutin die Möglichkeit die eigene Umwelt mitzugestalten, sei es zum Beispiel durch Finanzierungen von Existenzgründern oder über das Engagement für ortsansässige Sportvereine, Kindergärten oder einer Vielzahl weiterer Institutionen.

Wer bin ich?  
Moin, mein Name ist Tobias Schramm und bin 26 Jahre alt. Ich bin momentan der älteste Azubi bei der Volksbank Eutin. Bin aber zum  Glück auch schon in meinem finalen Lehrjahr. Basketball zählt zu meinen Hobbys, wobei ich generell gerne verschiedenste Sportarten ausprobiere.

Warum Bank als Ausbildung?
Ich war schon in jungen Jahren daran interessiert an einer Ausbildung in der Bank, jedoch wollte ich nie Anzugträger werden. Inzwischen kann ich sagen, dass es echt angenehm ist Anzüge zu tragen. Die Ausbildung in der Bank gehört zu den Besten im Bereich Wirtschaft und auch nach der Ausbildung bin ich mir sicher, dass ich die passende Abteilung für mich finde.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Ich habe einen Arbeitsplatz in Eutin und näherer Umgebung gesucht und wollte eine Ausbildung zum Bankkaufmann machen. Habe dabei Wert darauf gelegt, dass die Bank meiner Wahl in der Region vertreten ist, in der ich aufgewachsen bin. Mit der Volksbank Eutin habe ich den perfekten Arbeitgeber gefunden!


2 Lehrjahr:

Wer bin ich?
Hallo, ich bin Jendrik Zielenski und bin 22 Jahre alt. In meiner Freizeit gehe ich gerne zum Fitnesstraining und spiele Fußball. Meine Ausbildung bei der Volksbank Eutin habe ich am 01.08.2019 begonnen.

Warum Bank als Ausbildung?
Ich habe mich für eine Ausbildung als Bankkaufmann entschieden, da man in diesem Beruf viele Facetten des wirtschaftlichen Geschehens kennenlernt. Außerdem bietet die Ausbildung abwechslungsreiche Arbeitsbereiche und Weiterbildungsmöglichkeiten, welche den Beruf für mich interessant gestalten. Darüberhinaus ist es auch für die persönliche Zukunft wichtig, sich mit bankkaufmännischen Themen auseinanderzusetzen.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Ich habe mich für die Volksbank Eutin Raiffeisenbank eG entschieden, weil Sie regional vertreten ist und somit auch einen persönlichen Kontakt zu Ihren Kunden pflegt. Des Weiteren wird man sofort in vielseitige Aufgabenbereiche eingebunden und ins Team integriert.

 

Wer bin ich?
Mein Name ist Christian Brandtner. Ich bin 22 Jahre alt und Azubi im 2. Lehrjahr bei der Volksbank Eutin.
Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Freunden und der Familie. Außerdem bin ich sehr sportbegeistert und spiele auch selbst aktiv Fußball.

Warum Bank als Ausbildung?
Ich habe mich für die Ausbildung zum Bankkaufmann entschieden, da es eine sehr vielseitige Ausbildung im Wirtschafts- und Finanzbereich ist. Man bekommt Einblicke in die Kundenberatung und Themen wie Geldanlage, Kredite und Zahlungsverkehr. Aber auch andere Bereiche wie Controlling, Marketing und Sachbearbeitung sind Teil der Ausbildung.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Für die Volksbank Eutin habe ich mich entschieden, weil es eine regionale Genossenschaftsbank ist und viel Wert auf eine gute Kundenbindung und eine angenehme Arbeitsatmosphäre gelegt wird.

 

Wer bin ich?
Mein Name ist Hauke Möller, ich bin 20 Jahre alt, leidenschaftlicher Fußballer und befinde mich momentan im 2. Lehrjahr bei der Volksbank Eutin.

Warum Bank als Ausbildung?
Für die Ausbildung zum Bankkaufmann habe mich ich entschieden, weil meiner Meinung nach ohne Banken das ganze System nicht funktionieren würde und es daher sehr wichtig ist.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Warum bei der Volksbank Eutin? Naja ich bin schon mein Leben lang in Eutin und was würde besser passen, als eine Ausbildung bei einer regionalen Bank?

 

Wer bin ich?
Mein Name ist Crispin Nicola und bin 20 Jahre alt. Ich befinde mich momentan im 2. Lehrjahr. In meiner Freizeit betreibe ich gerne Sport jeglicher Art.

Warum Bank als Ausbildung?
Aufgrund meines Interesses an wirtschaftlichen Themen und die Position welche die Banken in der Wirtschaft einnehmen.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Ich bin über die Homepage der Volksbank Eutin aufmerksam auf die Ausbildungsangebote geworden und habe mich danach dazu entschlossen mich zu bewerben.


1. Lehrjahr:

Wer bin ich?
Hi, mein Name ist Frederike Kleinfeldt. Ich bin 21 Jahre alt und aktuell im ersten Lehrjahr. In meiner Freizeit bin ich Windsurfen, besuche meine Familie in Berlin, oder koche Lasagne.

Warum Bank als Ausbildung?
Ich wollte gern eine Ausbildung machen, mit der ich viele Möglichkeiten habe. Die Ausbildung zur Bankkauffrau bietet eine Grundlage für verschiedene Abteilungen, egal ob z.B. Personal- oder Fachabteilung. Wohin es mich nach den drei Jahren Ausbildung zieht, werde ich sehen.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Ich bin zum Ausbildungsbeginn aus Berlin hierher gezogen, weil ich einen Tapetenwechsel brauchte. Da hat sich die Volksbank Eutin als regionale Bank angeboten. Schon das Vorstellungsgespräch war vergleichsweise herzlich, daher habe ich mich intuitiv für die VB Eutin entschieden.


Wer bin ich?  
Mein Name ist Tim Steffens und ich bin 24 Jahre alt. Ich durchlaufe momentan das erste Lehrjahr. Zu meinen Hobbys zählen Fußball und das Fitnessstudio, zudem schaue ich gerne Sportarten wie Fußball, Basketball und Football. Falls es mal kein Sport sein soll, dann zocke ich oder schaue Filme und Serien oder bin unterwegs mit Freunden.

Warum Bank als Ausbildung?
Ich habe mir die Ausbildung als Bankkaufmann ausgesucht, da mich das Finanzwesen sehr interessiert. Ich hatte immer eine Affinität für Mathe und Zahlen und wollte in einen Beruf für den diese Stärken optimal sind. Ich wollte einen sicheren Job um für meine Zukunft versorgt zu sein.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Ich habe mich für die Volksbank Eutin entschieden, weil ich hier zum Bewerbungstest schon sehr herzlich empfangen wurde und das Arbeitsklima sehr angenehm schien. Es war schön zu einem Bewerbungstest noch persönlich eingeladen zu werden und nicht alles stumpf von zuhause aus machen zu müssen, so konnte sich während des Tests nicht nur durch die Testergebnisse ein Bild gemacht werden, sondern auch direkt von der Ausstrahlung jedes einzelnen. Ich mag das Prinzip der genossenschaftlichen Bank. Ich wollte auch nicht zu weit fahren und nicht in eine größere Stadt, da ich es eher ländlich mag.

Wer bin ich?  
Mein Name ist Thies Boock, ich bin 19 Jahre alt und im ersten Lehrjahr. Meine Hobbys sind Motorrad fahren und schwimmen.

Warum Bank als Ausbildung?
Diese Ausbildung bietet die Möglichkeit einen guten Eindruck in das wirtschaftliche System, besonders dem Geldfluss, zu bekommen.
Zudem sind alle meine männlichen Verwandten kaufmännisch ausgebildet worden, weswegen ich von klein auf in diese Richtung geprägt wurde.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Seit ich klein bin, bin ich Kunde bei der Volksbank Eutin und habe dann auch später mein schulisches Wirtschaftspraktikum hier in der Bank gemacht.
Weitergehend habe ich mich dann auch aufgrund der schon lange andauernden Zusammenarbeit zwischen meiner Familie und dieser Bank für diese Bank entschieden.

Wer bin ich?
Moin mein Name ist Tomas Paulauskas. Ich bin schon stolze 23 Jahre alt und erst im 1. Lehrjahr. Außerhalb der Arbeit spiele ich noch im Verein Fußball.

Warum Bank als Ausbildung?
Ab der 9. Klasse habe ich mir Gedanken gemacht, was ich nun machen möchte. So habe ich den Themenbereich Wirtschaft für mich gefunden. Ich habe mich schlau gemacht und bin auf den Beruf Bankkaufmann gestoßen. Die Vielseitigkeit gefiel mir. So kann man sich für viele verschiedene Bereiche entscheiden. Wenn einen der Kontakt zu Menschen total gefällt, so kann man Kundenberater werden. Andernfalls kann man sich auch intern eingliedern. Zudem hat man mit der Ausbildung als Bankkaufmann viele berufliche Möglichkeiten und kann sich vielseitig vertreten.

Warum die Volksbank Eutin als Ausbilder?
Zuerst muss ich gestehen, dass ich vorher nichts mit der Volksbank Eutin am Hut hatte. Mein erster Kontakt mit einer verantwortlichen Person war beim Einstellungstest, wo ich Herrn Boldt kennenlernen durfte. Herr Boldt war mir so sympathisch, dass ich mich direkt wohl gefühlt habe. Nach dem Test zeigte Herr Boldt Interesse und führte mit mir einen Small Talk. Beim Bewerbungsgespräch war es nicht anders. So hatte ich mit Frau Gauder und Herrn Boldt ein sehr angenehmes Gespräch, was auch sehr schnell vorbei war. Betrieblich muss ich sagen, dass wir von der Anzahl der Mitarbeiter klein sind. Es kennt Jeder Jeden. Wer also gerne mehr den familiären Umgang hat, wird sich hier komplett wohl fühlen!